Die 10 wichtigsten Tipps gegen Einbrecher


Rund 80 Prozent der Einbrecher dringen durch Fenster oder Terrassen- und Balkontüren in Wohnungen ein. Mit vergleichs­weise geringem Aufwand lassen diese sich jedoch mit Sicherheitsbeschlägen nachrüsten, um Ganoven das Leben schwer zu machen.

Die wichtigsten Tipps sind neben einer funktionierenden Nachbarschaft:

  1. Verschließen Sie Fenster, Balkon- und Terrassentüren auch bei kurzer Abwesenheit!

  2. Bei Verlust des Haustürschlüssels umgehend den Schließzylinder auswechseln!

  3. Bei jedem Verlassen der Wohnung die Tür nicht nur ins Schloss ziehen, sondern immer zweifach abschließen!

  4. Haus- und Wohnungsschlüssel niemals draußen verstecken, Einbrecher kennen jedes Versteck!

  5. Den Schlüssel einer Glastüre nicht innen stecken lassen!

  6. Rolläden sollten nachts – aber keinesfalls tagsüber – geschlossen werden!

  7. Gekippte Fenster sind offene Fenster und von außen leicht zu öffnen!

  8. Auf Klingeln nicht bedenkenlos öffnen und gegenüber Fremden ein gesundes Misstrauen zeigen. Türspion und Sperrbügel stets nutzen!

  9. Fallen Sie nicht auf Tricks und Maschen von Straftätern herein ( Glas Wasser, Nachricht für Nachbarn, Grüße von Verwandten, Tragen der Einkaufstasche)!

  10. Fenster und Türen mit mechanischen Sperren vor dem Aufhebeln sichern. Schließzylinder mit Schutzbeschlägen versehen

 

ERNSTFALL!

Wenn Sie einen Einbrecher überraschen: Nicht den Helden Spielen, auf keinen Kampf einlassen, nicht versuchen, ihn festzunehmen!

Schließen Sie lieber sich selbst in einem sicheren Zimmer ein, alarmieren Sie die Polizei, geben Sie den Nachbarn Bescheid.

 

NOTRUF absetzen:     Polizei anrufen:   110

Ruhig bleiben und folgende Fragen beantworten:

Was ist passiert?

Wo und wann ist es passiert?

Wer meldet – Name, Rückrufnummer, Adresse

Ist jemand verletzt worden?

Rückfragen abwarten!